Mybettanedesseauve.fr : Château Mayne Lalande 2016 : 91 / 100

Des arômes épanouis et élégants, fruit mûr, touches florales, que l’on retrouve dans une bouche ample, aux tannins très serrés et à l’excellente fraîcheur. De la personnalité.

James Suckling : Château Mayne Lalande 2016 : 92 / 100

Weinwisser : « and the winner is Château Mayne Lalande »  : 18/20

Es ist jedes Jahr das gleiche Rennen – wer geht als Erster von den Crus Bourgeois durchs Ziel ? Auch in diesem Jahr findet die Degustation auf Château d’Arsac statt. Rund 250 Muster stehen dort bereit und es benötigt viel Disziplin und Können, um hier nicht den Überblick zu verlieren. Der Jahrgang wurde ja als « outstanding » angekündigt und viele Rotweine präsentieren sich in vorzüglicher Verfassung. Leiden haben aber einige Châteaux auch hier mit der extraktion nicht Mass halten wollen und übervinifizierte Fruchtmonster geschaffen. Diesen fehlt dann oft das Rückgrat. Als ich aber auf den Mayne-Lalande von Bernard Lartigue treffe, ist es um mich geschehen ! Gerne präsentiert sich der Listrac muskelbepackt und burschikos, aber dieses Mal ist das komplett anders ! Ich erlebe eine Dichte und Souplesse, die ich noch nie zuvor bei diesem Wein erlebt habe. Mit Consultant Hubert De Boüard (u.a. Angélus) hat man sich einen Mann an die Seite geholt, der besonderen Wert auf höchste Präzision im Weinberg und im Keller legt !

Mayne – Lalande 2016 : Purpur mit violettem Rand. Komplexes, blaubeeriges Bouquet mit Brombeeren und Veilchen, dahinter viel Cassis und dunkle Edelhölzer. Molliger Gaumen mit feinmehligem Tannin und charaktervoller Struktur; endet in einem langen Finale mit einem Korb voll Heidelbeeren und Schokonoten. Grossartiger Listrac, auf gleichem Niveau wie der grandiose 2004er !